• DSC_3631.JPG

Der beste Wanderweg in Lettland

Innerhalb des Nationalparks münden 13 Flüsse sowie viele kleinere Bäche in die Gauja. Der längste und einer der schnellsten dieser Nebenflüsse ist die Amata. In dem sauberen Strom und den Ufern leben viele seltene Fisch- und Vogelarten Europas. Der Amata-Trail verläuft am rechten Ufer des Flusses und bietet die Möglichkeit, die charakteristische Natur der Gegend kennenzulernen und zu genießen.

Amata-Trail

Die Amata ist einer der schnellsten, buntesten und saubersten Nebenflüsse der Gauja. Der reißende Fluss zeichnet sich durch ihre zahlreichen Stromschnellen aus. Nicht umsonst bedeutet Amata in livischer Sprache „die Heftige“.

Der Amata Trail ist ein wunderbarer Ort zum Wandern, Entspannen und Erkunden der Natur. Der Fluss fließt durch das Tal mit steilen, sandigen und dolomitischen Ufern von bis zu 45 m Höhe. Sie enthüllen die Geschichte des Landes in den vergangenen 350 bis 400 Millionen Jahren, als dieses Territorium vom Meer bedeckt war.

Bei der 12 - 21 km langen und ca. 6 - 8 h langen Wanderung können Sie die unberührte Natur erleben und die devonischen Felsformationen erkunden. Das Tal von Amata ist eines der tiefsten und einzigartigsten Täler der Vidzeme-Flüsse.
  • Zvartes iezis.png
  • Vanagu iezis.png
  • Baltic Pictures-3525.jpg
  • Baltic Pictures -VS-5890.jpg
Powered by Wikiloc

Wie erkundet man den Amata-Trail?

Der Wanderweg schlängelt sich am rechten Flussufer entlang. Er beginnt an der Brücke (Livländische Chaussee) bei Melturi und führt am „Kārļamuiža Country Hotel“ und dem Zvartes-Felsen bis zur touristischen Siedlung an der Veclauči-Brücke, die sich an der Straße von „Kārļumuiža” nach Līgatne befindet. Der Amata-Trail ist in mehreren Etappen begehbar.

Die erste Etappe führt von der Melturi-Brücke zum Hotelbereich. Dieser Abschnitt ist naturbelassen jedoch stellenweise mit orangefarbenen Markierungen an den Baumstämmen versehen. Dieser Streckenabschnitt ist komplex und besonders für erfahrene Naturliebhaber geeignet.

Der zweite Steckenabschnitt verläuft von „Kārļi” bis zum Zvārtes-Felsen. Hierfür empfiehlt es sich, die Wanderung vom Hotel "Kārļamuiža" aus zu beginnen. Sie können mit dem Auto oder zu Fuß anreisen und Ihr Auto auf dem hoteleigenen Parkplatz abstellen. Es ist ratsam, ein Fahrzeug am Zielpunkt zu lassen oder den Transport an der Hotelrezeption zu arrangieren, um den Rückweg nach Hause zu ermöglichen. Vom Hotelpfad aus geht es durch den Landschaftspark Kārļamuiža und die Umgebung des Hotels am rechten Ufer der Ainavu-Klippe zum Zvartes-Felsen.

Die dritte Etappe des Amata-Trails führt vom Zvārtes-Felsen bis Veclauču-Brücke. Der Wanderweg ist nicht für Fahrräder geeignet.

Laden Sie eine kostenlose Anfahrtskarte und Beschreibung herunter.
  • Baltic Pictures VS-4415.jpg